maria marta pawlikowska

Maria Marta Pawlikowska

Violine

Geboren 1988 in Polen

Musikalische Berufsausbildung

Erster Violinunterricht im Alter von sieben Jahren an der I.J. Paderewski Musikschule in Tarnow (Polen).
2007 Abschluss mit Auszeichnung (Schwerpunkt: Violine, zweites Instrument: Klavier).
Allgemeines Abitur am I.J. Paderewski Musikgymnasium (2007).
Weitere Ausbildung bei verschiedenen Professoren, u.a. Krzysztof Jakowicz, Robert Schreder, Hanna Melnyk, Barbara Górzyńska.
2013 Abschluss der Studien Komposition und Musiktheorie (Master of Arts) an der Karol Lipinski Musikakademie in Wrocław (Polen).
2016 Abschluss mit Auszeichnung des Studiums Violine bei Univ.-Prof. Mag.art Ulrike Danhofer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Schwerpunkte: Klavier, Ensembleleitung, Atem- und Bewegungsarbeit für Instrumentalisten, Elementare Musikpädagogik).

Weiterbildung

Praktika in der Musikschule und im Musikgymnasium Tarnów und Wrocław (Musikkunde, Musikgeschichte, Gehörbildung, Harmonielehre, Formen- und Strukturanalyse)
Praktika in der Karol Lipiński Musikhochschule Wrocław: Leitung der musiktheoretischen Lehrveranstaltungen (Formenlehre, Satzlehre, Harmonielehre, musikalische Strukturanalyse) für die Studierenden im ersten und zweiten Semester der Konzertfach- und Musikerziehungsstudien.
Leitung der Proben mit dem Chor der Polnischen Gemeinde „Gaudete“ Wien.
Verschiedene weiterbildende Kurse am Institut für Musikpädagogik an der MDW Wien.
Aktive Teilnahme an Violin-Meisterkursen mit I. Gilels, M. Vengerov, Z. Bron.
Vorausbildung in der Suzuki Methode.

Preise und Auszeichnungen­

2007 – Auszeichnung bei der Nationalen Künstlerischen Olympiade in Polen.
2008-2010 und 2011-2013
Stipendiatin des Rektor-Preises der K.L. Musikhochschule für 10% hochbegabte Studierende

Preisträgerin bei diversen nationalen Violinwettbewerben.

Künstlerische und pädagogische Tätigkeiten

Auftritte als Orchestermusikerin mit berühmten Dirigenten, wie z.B. Bertrand de Billy, Daniel Barenboim, Fabio Luisi, Paul Zaks.
Konzertmeisterin und Stimmführerin bei verschiedenen Orchestern, u.a. “Sinfonietta dell´Arte”, “Wiener Jeunesse Orchester”, “Junge Philharmonie Wien”, „Austrolatin Orchester“, „Tonkünstler“.
Mitglied bei der Vienna Symphonic Library, Max Steiner Orchestra, Ensemble Neue Musik Produktion, Ensemble Teatro Barocco, „ton.pendium“ Ensemble, IC Quartett und anderen österreichischen und polnischen Orchester- und Kammermusikformationen.
Aktive Zusammenarbeit mit den Vereinen „Vienna Ars Vitalis Kulturverein“, „Musik Kreativ“, „Passions Artists” und „Frauen komponieren”.
TV-Aufnahmen (auch ORF), 4 CD-Aufnahmen mit verschiedenen Instrumental- und Vokalensembles (Klassik, Jazz- und Popmusik).
Seit 2014 Leitung einer Kindergruppe im Kompositions- und Instrumental Workshop „World Music“ (Projektwoche von MS Simmering mit Musikklasse des Gymnasiums Gottschalkgasse).
Unterricht auch in Gehörbildung, Satz- und Harmonielehre, Musikkunde, Musik Analyse.
Seit 2015 Musik- und Instrumentalpädagogin:
Einzel- und Gruppenunterricht mit Kindern (ab Vorschulalter) und Erwachsenen (instrumentaler Unterricht: Violine und Klavier, musikalische Früherziehung) in verschiedenen Musikschulen (pro-vo, Tanja Schildt MS, Con Brio MS, „Musik Kreativ“).

Musikalische Schwerpunkte

Kammermusik
Leitung von Vokal- und Instrumentalensemble
Atem- und Bewegungsarbeit im instrumentalen Unterricht
Komposition und Improvisation
Aufführungspraxis von Barockzeit bis zeitgenössische Musik
moderne Spieltechniken
Pop und Volksmusik

Persönliche wichtige Aspekte im Musikunterricht

Viel Freude, Kreativität, Engagement, individuelle Arbeit,
Offenheit für musikalische Ideen und Interessen der Schüler,
Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Empathie,
vielfältiges Repertoire (Klassik, Pop- und Volksmusik),
Augenmerk auf richtige Technik,
klangliche Sensibilität und stilistische Aufführungspraxis.

Meine musiktheoretischen Kompetenzen helfen dabei, die Musik durch Gehörbildung,
Musikkunde, Harmonielehre, Satzlehre und musikalische Analyse genauer zu verstehen.
Dies ist besonders auch für die Vorbereitung auf Zulassungsprüfungen für verschiedene Musikstudien an den Hochschulen nützlich.

Was kannst Du in den Unterricht mitbringen?
Deine Kreativität, Freude, Engagement,
Deine musikalische Ideen und persönlichen Interessen –
und noch ganz wichtig für den Anfang… Durchhaltevermögen!

Unterrichtsprachen

Deutsch, English, Polnisch