Andrés Añazco

Klavier

Andrés Añazco begann im Alter von vier Jahren in seiner Heimatstadt Machala / Ecuador erstmals Klavier zu spielen. Ein Jahr später gab er bereits sein erstes Konzert.

Zwischen 1997 und 2003 studierte er bei Reinaldo Canizares am Rimskij-Korsakov Konservatorium in Guayaquil. Als Elfjähriger wurde er 1. Preisträger im Klavierwettbewerbs Ciudad de Huesca in Spanien und gewann somit als jüngster ecuadorianischer Pianist einen internationalen Wettbewerb. Bereits im Alter von 17 Jahren schloss er sein Studium mit Auszeichnung ab.

Ein Stipendium der Erzdiözese Wien im Jahr 2006 ermöglichte Andrés Añazco, seine Studien bei Prof. Oleg Maisenberg und seit 2010 bei Prof. Avedis Kouyoumdjian an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien fortzusetzen.

Wichtige Impulse erhielt er in der Zusammenarbeit mit bedeutenden Musikern wie Pierre-Laurent Aimard, Paul Badura-Skoda, Pavel Gililov, Noel Flores, Elisabeth Leonskaja, Jacques Rouvier, Matti Raekallio, u.a..

Auszeichnungen:
2009: Tbilisi International Piano Competition (Sonderpreis für die beste Interpretation einer Scarlatti-Sonate)
2010: Internationale Sommer Akademie Prag-WienBudapest (Frèdèric Chopin Preis).

Auftritte:
u.a. mit Adamas Quartett im Rahmen von José Antonio Abreus „El Sistema“ in Caracas, Solo Rezitale in PIANO.LT Vilnius / Litauen „International Holland Music Sessions“, Kammermusik im Wiener Musikverein.

2010: Debüt seines gemeinsam mit Yuuki Wong (Violine) gegründeten Duos in der Weill Recital Hall der Carnegie Hall in New York.
Das Duo erhielt außerdem einen Preis als bestes Duo in der Académie de Musique de Lausanne unter der Leitung von Pierre Amoyal und trat als Preisträger auch beim renommierten Menuhin Festival Gstaad in der Schweiz auf.

Seit 2012 ist er Pianist des erfolgreichen Klaviertrios Acros Trio.
2013 gab Andrés Añazco sein Debüt Solo Rezital im Wiener Musikverein.

Andrés auf youtube: